Unterschiede in der EU: Förderung des Klostertourismus? Und die Frage nach Subventionsskandalen innerhalb der EU

Eigentlich war ich ziemlich überrascht, liebe Freunde, als ich von der EU auf die Anfrage nach einem Autobus für Haskovo, der den Tourismus an Regentagen von der Sun Beach zur höchsten Marienstatue nach Haskovo bringen hätte sollen, dass die EU die EUR 5600,. ab da gibt es laut Truckstore bereits Autobusse nicht aufbringen könne.


Weil es sich um Förderung von religiösen Themen handeln würde.

Mehr Demokratie im Westen Europas oder den ehemaligen Ostblockstaaten?

Weil man uns in Österreich ja immer eingeredet hat, liebe Freunde, dass die Bulgaren doch so rückschrittlich wären.

Es in Bulgarien ja keine Demokratie gebe.

Da gehe ich doch am gestriegen Tag mit meiner Frau und einem Handwerker, der uns momentan die neue Wohnung umbaut, bei der Turmuhr von Haskovo im Zentrum spazieren. Und meine Frau will kurz in eine der zahlreichen Tauschzentralen.

Da spricht uns eine junge Dame an. Davon gibt es hier viele. Viele gutaussehende.

Was bleibt für den „Green Deal“?

Ganz Europa spricht über den Green Deal — doch die Europäische Zentralbank plant, Milliardengelder an schmutzige Öl- und Energiekonzerne zu verteilen. Hans-Georg, wir haben nur noch 1 Tag, das zu verhindern. Fordern Sie jetzt die EZB auf: Kein Geld für Klimakiller!  Petition Unterzeichnen  Hans-Georg, 1,1 Billionen Euro.

Weiterlesen

Apostel, Propheten, Evangelisten, Hirten und Lehrer

Quelle. Viktor Schwabenland

Apostel

Und Er hat etliche als Apostel gegeben, etliche als Propheten, etliche als Evangelisten, etliche als Hirten und Lehrer…
Epheser 4,11

…zur Zurüstung der Heiligen, für das Werk des Dienstes, für die Erbauung des Leibes des Christus, bis wir alle zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes gelangen, zur vollkommenen Mannesreife, zum Maß der vollen Größe des Christus; damit wir nicht mehr Unmündige seien, hin- und hergeworfen und umhergetrieben von jedem Wind der Lehre durch das betrügerische Spiel der Menschen, durch die Schlauheit, mit der sie zum Irrtum verführen, sondern, wahrhaftig in der Liebe, heranwachsen in allen Stücken zu ihm hin, der das Haupt ist, der Christus.

Warum Hans-Kristian Dornbusch und nicht Hans-Georg Peitl?

Ganz ehrlich, Freunde. Nachdem mich nunmehr einige unter Euch gefragt haben, was ich denn verbrochen hätte, dass ich plötzlich meinen Namen ändere:


Eigentlich nichts.

Nur: Mir hat mein eingetragener Vater zu meinem 50ten Geburtstag nicht etwa ein Auto geschenkt, gut hätte bei mir wenig Sinn, ich habe keinen Führerschein, oder eine Standuhr, oder, oder, oder … sondern:

Die Erkenntnis, dass er gar nicht mein leiblicher Vater ist. Das wäre ein Hans-Christian von Gossl oder von Gössl gewesen. Der 1967 auf der Germanistik in Frankfurt/Main studierte.